Seit dem 1. Juli 2015 wütet Sparkönigin Monica an den Baselbieter Schulen umher. Gschwind mag sicher sympathisch wirken und ihren Einsatz ehrlich meinen, aber ihre Abbaupolitik schadet dem Kanton. Denn eine gute Bildung ist die Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. Von einer sozialen, demokratischen, freiheitlichen Gesellschaft kann ohne gute Bildung aber nicht die Rede sein – deswegen ist es an der Zeit, dass die Sparkönigin ihren Kurs massiv ändert!

Die JUSO Baselland möchte mit dieser Website Monica Gschwind und der ganzen Bevölkerung aufzeigen, wieso Bildung wichtig ist, warum dort nicht gespart werden soll und wie sich die JUSO bisher für bessere Bildung engagiert hat.